Verschmutzungsarten

Wie bekommt man die verschiedenen Verschmutzungsarten mit einem einzigen Waschgang in den Griff? Unsere Reinigungsphilosophie beruht auf dem Zusammenwirken von Temperatur, Zeit, Chemie und mechanischer Kraft. Durch die korrekte Kombination dieser vier Elemente können unsere industriellen Waschsysteme für das gewünschte Reinigungsergebnis sorgen.

WeiterlesenInformationen anfordern

Eiweiße

Eiweiße sollten am besten bei niedrigen Temperaturen (ca. 30 – 40 °C) entfernt werden. Bei zu hohen Temperaturen gerinnt das Eiweiß und es kommt zu dem so genannten ‘Koagulieren’.

Blutreste

Blutreste sollten am besten bei niedriger Temperatur (ca. 30 – 40 °C) mit mechanischer Kraft in Kombination mit der passenden Chemie vorbehandelt werden.

Fette

Fette lassen sich am besten bei hohen Temperaturen (ca. 50 – 65 °C) mit mechanischer Kraft in Kombination mit der passenden Chemie entfernen.

Etiketten- und Klebstoffreste

Etiketten- und Klebstoffreste lassen sich am besten bei hoher Temperatur mit (sehr) großer mechanischer Kraft entfernen. Hier bietet unser spezielles Etikettenentfernungsmodul eine Lösung. Das Mikrofiltersystem filtert das Waschwasser und hält die Wartungskosten gering.

Eingetrockneter Schmutz

Eingetrockneter Schmutz erfordert eine spezielle Vorgehensweise. Diese Verschmutzung ist charakteristisch für Produkte, die z. B. lange in einer Gefrierzelle oder im Freien in der Sonne gestanden haben. Die effizienteste Behandlungsmethode besteht in dem richtigen Maß an Vorbehandlung (Zeit) und dem Einsatz einer ausreichenden mechanischen Kraft und Chemie.