Drei Tipps zur Verringerung des Wasserverbrauchs in Ihrem Betrieb

Drei Tipps zur Verringerung des Wasserverbrauchs in Ihrem Betrieb

Wollen Sie bei Ihren Betriebsabläufen Wasser einsparen? Dann bedarf das Waschen Ihrer Lastenträger – wie beispielsweise Kisten – absolut der Aufmerksamkeit. Mit einem ausgeklügelten Waschvorgang können Sie nämlich sehr viel bewirken, was den sparsamen Umgang mit dem Wasser betrifft. Elpress gibt Ihnen drei Tipps!

1. Verwenden Sie ein automatisiertes Waschsystem

Die Handwäsche der Kisten unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von der Wäsche in einem automatisierten System. Beispielsweise ist die automatische Wäsche nicht nur arbeits- und zeitsparend, sondern verbraucht auch deutlich weniger Energie und Wasser. Durch die Investition in eine Kistenwaschanlage können Sie sich also darauf verlassen, dass Sie beim Waschen Ihrer Kisten Wasser einsparen. Diese Einsparung ist auf den innovativen Rücklauf des Waschwassers in das System zurückzuführen, sodass das Wasser nicht bereits nach einmaliger Verwendung in die Abfuhr gelangt.

2. Lassen Sie sich über den Waschvorgang beraten

Eine Kiste ist nicht wie die andere. Das gilt auch für den Verunreinigungsgrad des Lastenträgers. Daher ist es sehr wichtig, den Waschvorgang – und somit auch die Kistenwaschanlage – auf den Bedarf und die Möglichkeiten Ihres Betriebs abzustimmen und dadurch ein möglichst effizientes und nachhaltiges Verfahren zu gewährleisten. Die ordentliche Beratung durch einen Spezialisten für industrielle Waschsysteme ist dabei kein überflüssiger Luxus!

Wenn Sie den Kauf einer Kistenwaschanlage erwägen, stellt Elpress gemeinsam mit Ihnen fest, was am besten zu Ihrem Betrieb und Ihren Betriebsabläufen passt. Welche Art von Kisten verwenden Sie? Welche Energiequellen haben Sie? Wie hoch ist der Verunreinigungsgrad der Kisten? Wie viele Kisten möchten Sie pro Tag waschen? Wenn Sie diese sowie einige weitere Fragen beantworten, können wir Ihren Bedarf und Ihre Wünsche beim Waschen Ihrer Kisten klären. Anhand dieser Informationen können wir Sie gezielt bezüglich Ihrer zukünftigen Kistenwaschanlage beraten.

Für die Wassereinsparung ist insbesondere der Verunreinigungsgrad der Kiste ausschlaggebend. Das Ziel besteht nämlich darin, das Waschwasser möglichst lange im System umlaufen zu lassen, wobei der sparsame Umgang mit dem frischen Nachspülwasser im Vordergrund steht. Um das zu erreichen, empfehlen wir Ihnen – je nach Ihrem Betrieb und Ihrer speziellen Situation – auch im Hinblick auf die eventuelle Verwendung eines vorgelagerten Einweichabschnitts - die ideale Wassertemperatur, die Länge des Waschvorgangs und die richtige Art von Schmutzfiltern.

BLOG_E2KRATTENWASSER

3. Verwenden Sie möglichst wenig Reinigungsmittel

Unsere Beratung beinhaltet auch die Verwendung von Reinigungsmitteln. Mehr noch: da wir ein nachhaltiges Unternehmen sind, ist dies für uns einer der wichtigsten Faktoren. Die Verwendung von Reinigungsmitteln ist jedenfalls eine Umweltbelastung, die wir nach Möglichkeit einschränken wollen. Außerdem lässt sich durch die Verringerung des Reinigungsmittelverbrauchs auch Wasser einsparen. Je weniger Reinigungsmittel verwendet wird, desto weniger frisches Nachspülwasser wird benötigt, um dieses Mittel von der Kiste abzuspülen.

Was können Sie selbst tun, um möglichst sparsam mit den Reinigungsmitteln umzugehen? Darauf achten, dass die Kisten beim Einführen in die Waschanlage möglichst sauber sind! Sie können beispielsweise die Kiste möglichst bald nach dem Gebrauch waschen (sodass sich der Schmutz nicht allzu sehr festsetzt) und grobe Schmutzreste manuell entfernen, bevor die Kiste in die Waschanlage gelangt (indem Sie die Kiste umdrehen und ihr einen „Stoß“ geben).

Weitere Informationen

Möchten Sie mehr über die industriellen Waschsysteme von Elpress erfahren? In diesem Fall kontaktieren Sie uns bitte gern unverbindlich. Unsere Spezialisten beraten Sie gern!


Advice hoses

Peter Hogervorst

Informationen anfordern

Team image
Informationen anfordern