Tägliche Reinigung der Hygieneschleuse: wie geht das?

Tägliche Reinigung der Hygieneschleuse: wie geht das?

Mit einer Hygieneschleuse verhindern Sie das Einschleppen von Krankheitskeimen und Bakterien in die Betriebsabläufe. Um dies gewährleisten zu können, ist wichtig, dass Sie die Hygieneschleuse nicht nur verwenden, sondern auch täglich reinigen. Wie das geht, zeigt Ihnen dieser Blog.

Um sicherzustellen, dass die Hygieneschleuse auch tatsächlich „hygienisch“ ist, muss sie täglich gereinigt werden. Andernfalls setzt sich der Schmutz von den Stiefeln und Schuhen in der Schleuse ab und leistet hier dem Bakterienwachstum Vorschub. Zudem fördern zurückgebliebene Seifenreste die Rostbildung. Durch die tägliche Reinigung und die visuelle Funktionsprüfung ist gewährleistet, dass Ihre Hygieneschleuse eine längere Lebensdauer aufweist, Störungen vermieden werden und Bakterien in Ihren Betriebsabläufen keine Chance haben. 

Schritte der täglichen Reinigung

Nach jedem Produktionstag (bei Dauerproduktion zu einem festen Zeitpunkt täglich) ist es Zeit für die Reinigung. Diese beinhaltet die folgenden Schritte:

Ausbau und Reinigung der Bürsten, Reinigung des Behälters, in dem sich die Bürsten befinden, und schließlich das Wiedereinsetzen der Bürsten. Dieser Teil kann unter Hochdruck mit dem Schäumungsmittel gereinigt werden, mit dem auch der Raum, in dem sich die Schleuse befindet, gereinigt wird.

  • Leerlaufen lassen und Reinigung des Desinfektionsbads (eventuell mit Hochdruck). Beim Start der neuen Produktionscharge wird das Desinfektionsbad wieder mit frischem Desinfektionsmittel gefüllt.
  • Den Händereiniger mit einem nassen Tuch reinigen (normalerweise wird hier kein Reinigungsmittel benötigt). Zum Schutz vor dem Rosten müssen die Seifenreste gründlich entfernt werden. Verwenden Sie ausschließlich ein nasses Tuch und vor allem keinen Hochdruck, um die vorhandenen Sensoren und die Elektronik nicht zu beschädigen.
  • Überprüfung der Chemievorräte, wobei auch sichergestellt wird, dass keine Leckstellen vorhanden sind; hinzu kommt eine visuelle Überprüfung der Funktion der Hygieneschleuse. Bei einem Defekt oder einer Störung müssen die betreffenden Teile ausgewechselt werden.
  • Reinigung des Raums, in dem sich die Hygieneschleuse befindet (und insbesondere des Fußbodens).

Hygienisches Design

Die tägliche Reinigung der Hygieneschleuse dauert etwa eine Viertelstunde bis zu einer halben Stunde höchstens. Dass dies so schnell geht, ist auf das hygienische Design der Hygieneschleusen von Elpress zurückzuführen. Bei diesem Design können sich nicht leicht Bakterien ansiedeln. Daher besteht die Schleuse beispielsweise aus keramisch gestrahltem Edelstahl mit sehr geringer Oberflächenrauheit. Dank der Schräge kann sich kein Wasser auf der Oberseite ansammeln. Überdies ist die Konstruktion weitgehend aus einem Stück hergestellt, damit sie möglichst wenig Nähte und Ritzen aufweist. Zudem besitzt die Schleuse abgerundete Ecken sowie abgedichtete oder massiv ausgeführte Rohre. 

Vorrätige Teile

Wenn Sie Ihre Hygieneschleuse jährlich warten, verringern Sie damit das Risiko von Störungen und Defekten auf ein Minimum. Natürlich kann es immer passieren, dass zwischenzeitlich trotzdem etwas kaputtgeht oder nicht mehr gut funktioniert. Häufig können Sie solche Defekte ganz einfach selbst beheben oder die fraglichen Teile auswechseln. Um zu vermeiden, dass die Hygieneschleuse zeitweise außer Betrieb ist – und dadurch möglicherweise sogar die Kontinuität der Betriebsabläufe gefährdet wird – empfehlen wir Ihnen, bestimmte Teile selbst vorrätig zu halten. Dazu zählen beispielsweise die Rückschlagventile, Düsen, Sensoren, Drosselplatten, eine Dosierpumpe und Magnetventile. Tipp: Tragen Sie auf einer Wartungskarte oder in einem Journal ein, wann Sie ein bestimmtes Teil ausgewechselt haben. Dadurch lässt sich vermeiden, dass bei der jährlichen Wartung relativ neue Teile präventiv erneut ausgewechselt werden.

Weitere informationen

Möchten Sie mehr über die tägliche Reinigung Ihrer Hygieneschleuse erfahren? In diesem Fall kontaktieren Sie uns bitte gern unverbindlich. Unsere Spezialisten beraten Sie gern!

Elpress Serviceexperten

John van der Heijden