Punkte, die beim Logistikprozess eines Kistenwäschers zu beachten sind

Kistenwäscher

Schmutzige und saubere Kisten: Beim Kistenwäscher haben Sie mit beiden zu tun. Natürlich ist es dabei wichtig, dass die sauberen Ladungsträger nicht in Kontakt mit den schmutzigen kommen. Daher muss der Logistikprozess für die Kisten unbedingt korrekt eingerichtet werden.

Der Kistenwäscher wird im Unternehmen oft in einem separaten Raum aufgestellt. Meistens werden die schmutzigen Kisten auf Paletten angeliefert. Dies ist bereits der erste zu beachtende Punkt, denn auch diese Paletten müssen gereinigt werden, um später für den Transport der sauberen Kisten verwendet werden zu können. Prüfen Sie also, um wie viele Paletten es geht und ob die Anschaffung eines Palettenwäschers und die Aufstellung dieser Anlage im selben Raum eventuell eine interessante Option ist.

Schmutzig und sauber voneinander trennen

Um als Unternehmen in der Lebensmittelbranche die Anforderungen der Zertifizierungen zu erfüllen, müssen Sie die sauberen Kisten strikt von den schmutzigen Kisten getrennt halten. Verschaffen Sie sich daher einen Überblick darüber, wie das Routing der Kisten aussehen muss, um dies zu erreichen. Keinesfalls dürfen zum Beispiel die gewaschenen Kisten an einem ‚schmutzigen‘ Ort abgestellt werden. Wichtig ist auch, dass nicht dieselbe Person, die die schmutzigen Kisten in den Wäscher stellt, die gewaschenen Kisten aus dem Wäscher herausnimmt. Vorzugsweise setzen Sie also zwei Mitarbeiter beim Kistenwäscher ein. Natürlich ist es von größter Bedeutung, dass sich die Mitarbeiter der Notwendigkeit einer guten Hygiene bewusst sind. Die Lebensmittelsicherheit Ihres Endprodukts steht und fällt damit, wie Ihre Mitarbeiter mit den Hygieneprotokollen umgehen.

Zwei getrennte Bereiche

In der Praxis haben viele Unternehmen zwei getrennte Bereiche zur Verfügung, um eine strikte Trennung zwischen der Schmutzzone und der sauberen Zone zu erreichen. Dadurch schaffen sie die idealen Voraussetzungen zur Gewährleistung der Hygiene. Das Ende des Kistenwäschers – dort, wo die sauberen Kisten ausgegeben werden – befindet sich direkt beim Durchgang zum zweiten Bereich. Unbedingt zu bevorzugen ist, dass die Mitarbeiter nicht zwischen der Schmutzzone und der sauberen Zone wechseln, sondern in der ihnen zugewiesenen Zone bleiben.

Bei Neubauten ist es möglich, im Bauplan einfach zwei getrennte Räume für den Waschvorgang vorzusehen. Wenn Sie in einem bestehenden Gebäude eine klare Trennung zwischen der Schmutzzone und der sauberen Zone realisieren möchten, können Sie einen neuen Durchgang zwischen zwei Räumen schaffen oder einen großen Raum mit einer Trennwand in zwei Bereiche unterteilen.

Kistenzuführung: manuell oder automatisch

Für die Zuführung und den Abtransport der Kisten sollten Sie darüber nachdenken, ob eine automatische Zuführung und eventuell auch ein automatischer Abtransport über ein Förderband eine rentable Investition ist. In der Praxis werden kleinere Kistenwäscher-Ausführungen selten mit einem Förderband kombiniert. Bei größeren Kistenwäschern mit hoher Kapazität kann dies jedoch eine interessante Option sein. Für ein Förderband sind weniger Arbeitskräfte erforderlich, sodass Sie bei den Lohnkosten sparen können.

Checkliste

CHECKLISTE KISTENWÄSCHER

Möchten Sie sich schnell einen einfachen Überblick darüber verschaffen, was Sie beim Kauf eines Kistenwäschers berücksichtigen sollten? Dann füllen Sie die Checkliste „Beim Kauf eines Kistenwäschers zu beachtende Punkte“ aus.

Weitere informationen

Wout Spanjers

Informationen anfordern

Team image
Informationen anfordern